Nachhaltigkeit in die Wohnung zu integrieren, ist ein spannendes Thema. Vor einiger Zeit haben mein Mann und ich uns ein teures Boxspring-Bett geleistet, das ich sehr liebe. Gerade die Höhe dieser Betten finde ich genial – aber das ist ein anderes Thema. Um was es mir eigentlich geht, ist die dazugehörige Bettwäsche. Da das neue Bett und Bettzeug jetzt größer waren, konnte ich natürlich die alte Wäsche nicht mehr verwenden. Also habe ich mich auf die Suche nach einer nachhaltigen Variante gemacht.

Fündig geworden bin ich dann bei Hessnatur. Das ist ein nachhaltiges Versandunternehmen, das unter anderem Kleidung, Wäsche und Interior anbietet. Wie so oft stand auch hinter dieser Gründung im Jahr 1991 die Geburt eines Kindes. Die Gründer wollten ihren Nachwuchs in einer besseren und gesünderen Umgebung aufwachsen sehen. Vom Anbau der Rohstoffe bis hin zum Kleiderbügel agiert Hessnatur verantwortungsbewusst und ist damit ein Vorreiter für Slow Fashion.

Im Zuge meiner Bestellung der Bettwäsche habe ich auch gleich noch sämtliche Handtücher in unserem Haushalt in Bio ersetzt. Nach einigen Tagen kam die Order an und ich war wirklich begeistert von der Qualität der Produkte! Beim Stoff der Bettwäsche und auch der Handtücher kann man den Standard, den das Unternehmen für seine Materialien setzt, förmlich spüren. Überhaupt ist die Rubrik Qualitätsanforderungen auf der Homepage von Hessnatur überaus aufschlussreich. Extrem ausführlich werden hier die Produktionsstandards und -verfahren erläutert und man erhält einen sehr interessanten Überblick über Giftstoffe, bzw. ungesunde Herstellungsverfahren, die bei Hessnatur nicht zum Einsatz kommen. Wie schwermetallhaltige Öle oder Chlorbleiche, um nur zwei zu nennen.

Worüber ich mich fast am meisten gefreut habe, ist, dass die Bettwäsche von Hessnatur auch über Reißverschlüsse verfügt. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie finde ich das eine der tollsten Erfindungen der letzten Jahre. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere auch noch daran, wie man in Kindertagen sein Bett beziehen musste und dann immer über die gefühlt 1000 Knöpfe gestolpert ist, die alle so kniffelig zu schließen waren. Aber auch ohne dieses kleine Trauma ist der Reißverschluss einfach eine praktische Sache. 🙂

Jeden Tag, wenn ich in unserem Bett liege oder unsere Handtücher benutze, freue ich mich, eine so gute Kaufentscheidung getroffen zu haben. In der Tat war der gesamte Einkauf etwas teurer, als wenn ich die Sachen in einem x-beliebigen Laden gekauft hätte, aber es hat sich auch wirklich gelohnt!

Als nächstes werde ich mich mal mit weiterer nachhaltiger Einrichtung beschäftigen, wie zum Beispiel mit Teppichen und Regalen. Eine Freundin hat mir hier ganz interessante Adressen gegeben, die ich euch bald vorstellen werde.

 

[photo: by me]

Write A Comment