Ich kann gar nicht genau sagen, woher ich die Marke Lanius kenne. Aber das Label gibt es bereits seit 1999. Die Neunziger – das ist wirklich eine sehr lange Zeit her. 🙂

Wenn man sich auf die Suche nach der Geschichte von Lanius macht, dann findet man immer wieder ein Wort: Verantwortung. Das war es, was Designerin Claudia Lanius zur Gründung des Labels bewegte. Der Wunsch, in der Modebranche, die traditionell alles andere als fair ist, etwas zu bewegen. Dies spiegelt sich auch ganz deutlich in den drei Werten des Unternehmens: LOVE FASHION – THINK ORGANIC – BE RESPONSIBLE.

LOVE FASHION

Das ist natürlich essentiell für ein Modelabel. 🙂 Wie in der Modebranche üblich, entsteht zweimal im Jahr eine mit Liebe designte Kollektion.

THINK ORGANIC

Lanius legt seinen Fokus auf Nachhaltigkeit und Ökologie und das Label ist GOTS-zertifiziert (siehe dazu auch mein Post Berlin Fashion Week – Part #2). Auch der Tierschutz spielt eine große Rolle. Ausschließlich Wolle von artgerecht gehaltenen Tieren wird verwendet. Außerdem ist ein großer Teil der Kollektion vegan und zertifiziert mit dem PETA-Approved Vegan Label für tierleidfreie Kleidung.

BE RESPONSIBLE

Alle Produzenten müssen nach GOTS, SA8000, WRAP oder der Fair Wear Foundation zertifiziert bzw. auditiert sein. Diese legen Standards für eine nachhaltige und faire Arbeitsweise sicher. Die meisten Produzentenbeziehungen bestehen seit Jahren und Lanius informiert sich bei regelmäßigen Besuchen selbst über die Situation vor Ort.

Aktuelles Projekt: Lanius X Kunert

Das neueste Projekt ist eine Zusammenarbeit mit dem Legwear-Anbieter Kunert. In einer gemeinsamen Produktion entsteht eine Kollektion nachhaltiger Strumpfhosen. Dabei kommt die Garninnovation ECONYL® aus recycelten Fischernetzen zum Einsatz. Zusätzlich werden bei jedem Kauf 50 Cent an den Küsten- und Meeresschutz gespendet. Ab Herbst 2017 könnt ihr die Strumpfhosen hier erhalten.

Für Lanius ist es wichtig, die Nachhaltigkeit in der Modebranche als einen zukunftsweisenden Prozess Lanius Lieblingsteilmit Rücksicht auf Mensch, Tier und Umwelt zu betrachten.

“Slow Fashion” ist quasi die Gegenidee zur “Fast Fashion” und Lanius verfolgt dabei das Ziel, Lieblingsteile zu erschaffen, die einen nachhaltigen und langfristigen Platz im Kleiderschrank erhalten.

Ich finde diesen Gedanken wunderbar und freue mich schon auf weitere Lieblingsteile dieses coolen und fairen Labels!

2 Comments

Write A Comment